News

Weinlese 2023 & Ausblick auf den neuen Jahrgang

Die Weinlese 2023 war sicherlich „die kürzeste und schnellste Weinlese seit Wetteraufzeichnung….“ in sportlichen 19 Tagen waren wir durch. 2023 war in der Vegetationsphase alles mit dabei: Trockenheit im Frühjahr und anhaltender Regen bei warmen Temperaturen im Sommer. Das war gut für die Reben, die Natur konnte aufatmen und die Winzer konnten sich über das satte Grün in den Weinbergen freuen. Es war aber auch ein erhöhter Krankheitsdruck vorhanden durch das warm-feuchte Klima. All das forderte viel Aufmerksamkeit, Sorgfalt und Erfahrung.

Gestartet haben wir die Weinlese mit der Selektion der Burgundertrauben, diese hatten – im Vergleich zu den Vorjahren – mehr mit Fäulnis zu kämpfen als andere Rebsorten. Glücklicherweise wurde der Fleiß belohnt und wir konnten nach dem Rausschneiden sehr schöne Qualitäten einholen.

Ebenfalls sehr schöne Qualitäten konnten wir beim Sauvignon blanc, Riesling, Gewürztraminer und Rieslaner erzielen.

Man darf auf die neuen Weine gespannt sein, wir sind uns sicher es wird ein schöner Jahrgang …